Wie funktioniert Inbound-Marketing für Software-Unternehmen?

Der europäische Software-Markt hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt: Der Gesamtwert, der im Jahr 2009 noch 229 Milliarden Euro betrug, soll bis 2020 auf fast 290 Milliarden Euro anwachsen (Quelle: Studie der EU-Kommission, 2017). Teil dieser Entwicklung ist eine steigende Nachfrage nach leistungsstarken E-Commerce-Plattformen. Sie gibt vielen Software-Anbietern die Möglichkeit, in einen lukrativen Markt einzusteigen, obwohl etablierte Software-Unternehmen mit ihren digitalen Gesamtlösungen den Markt weitestgehend beherrschen. Jedoch gehen diese All-in-one-Lösungen häufig nicht auf die spezifischen Bedürfnisse einzelner Zielgruppen ein. Diese Chance hat der schweizerisch-italienische Software-Anbieter Keros Digital erkannt. Mithilfe einer einzigartigen Positionierung erreicht Keros Digital die Markenhersteller, die vor der Herausforderung stehen, den stationären Handel und den Online-Handel zu verbinden. Mit einer perfekten Multichannel-Lösung bewältigt Keros zunächst die Herausforderungen von Markenherstellern der Bekleidungsbranche. 

Wie kann ein junges Software-Unternehmen wie Keros Digital vom Boom profitieren, die gewünschten Markenhersteller ansprechen, überzeugen und als Kunden gewinnen? 

Keros Digital: Inbound-Marketing für Software as a Service

Bei abstrakten Produkten wie E-Commerce-Software ist eine durchdachte Planung und Ausarbeitung der Marketing- und Website-Inhalte essenziell. Um Keros als Standard für Shopping-Plattformen großer Markenhersteller zu etablieren, entwickelten wir in einem gemeinsamen Strategie-Workshop die Grundlagen für eine umfangreiche Inbound-Marketing-Kampagne. Zunächst erarbeiteten wir die Positionierung von Keros Digital, eine Vision für das Unternehmen und konkrete Ziele mit entsprechenden Key Performance Indikatoren (KPI). Diese KPI ermöglichen uns den Erfolg unserer Maßnahmen zu messen und diese gegebenenfalls anzupassen. Auf dieser Grundlage wurden die anvisierten Zielgruppen segmentiert und Personas ausgearbeitet.

Im Folgenden erklären wir anhand der beispielhaften Herausforderungen und Lösungsansätze von Keros Digital, warum und wie Inbound-Marketing für Software-Unternehmen und speziell für SaaS-Lösungen sehr gut funktioniert. Anschließend umreißen wir die Umsetzung der Inbound-Methodologie von der initialen Strategiephase bis hin zum Launch einer neuen Website mit überzeugenden Inhalten. 

Vom Strategie-Workshop zum Content-Plan

Keros Digital bietet mit seinen Software as a Service-Lösungen (SaaS) umfassende Programme und Tools für den digitalen und analogen Handel, die mithilfe von Cloud Computing genutzt werden können. Damit das Unternehmen die gewünschten Zielpersonen anspricht und sich so innerhalb des SaaS-Marktes als kompetenter Anbieter positioniert, lieferten wir durch eine strategische Beratung und Festlegung von sogenannten Personas die nötige Grundlage. Dafür muss ein umfassendes Bild über den Zielkunden – für Keros Digital handelt es sich dabei um Führungskräfte von Markenunternehmen – geschaffen werden, damit alle Entscheidungsprozesse und -beteiligten verstanden und die entsprechenden Marketing-Maßnahmen gewählt werden können. Im gemeinsamen Strategie-Workshop kristallisierte sich heraus, dass die Entscheidung für eine E-Commerce-Lösung in großen Unternehmen oft unter verschiedenen Aspekten gefällt wird und das technische Know-how der jeweiligen Persona stark variiert. Aus diesen Erkenntnissen konnten wir für Keros Digital mehrere Alleinstellungsmerkmale der Software-Lösungen herausarbeiten und diese in eine Inbound-Marketing-Strategie umsetzen. 

Nach Festlegung der übergeordneten Zielsetzung (Markenhersteller als Neukunden zu gewinnen) wurden gemeinsam mit dem Kunden die Personas und das passende Software- und Beratungsangebot erarbeitet. Daraus entwickelten wir mithilfe von Growth-Driven Design eine entsprechende Website und Inhalte, die die Software-Lösungen punktgenau und zielgruppengerecht darstellen. Außerdem wurde ein mehrseitiges Whitepaper verfasst, das als Content-Offer auf die Bedürfnisse der Personas eingeht und fundiertes Wissen zur Entwicklung von E-Commerce-Lösungen vermittelt – ohne selbst werblich zu sein. Stattdessen wird ein Mehrwert für den Leser generiert und eine Beziehung für anschließendes Lead Nurturing geschaffen. Entsprechend stimmten wir einen Content-Plan für Blog und Social Media ab, der für den Zeitraum der Kampagne Blogposts und Social Media-Beiträge umfasst. So konnten wir eine Vereinheitlichung der Positionierung und Außendarstellung von Keros Digital erzeugen.

Um sich innerhalb eines hart umkämpften Marktes zu positionieren, müssen Unternehmen wie Keros Digital eine intensive Inbound-Strategie verfolgen. Besonders bei abstrakten Produkten wie SaaS-Lösungen für den Online-Handel ist eine durchdachte Strategie notwendig, ansonsten besteht die Gefahr mit den Marketing-Maßnahmen in der Masse unterzugehen. Um Software-Unternehmen mit Inbound-Marketing zum Erfolg zu bringen, muss daher eine solide Grundlage aus eindeutiger Positionierung und spezifischen Personas geschaffen werden, um Inhalte zu kreieren, die potenzielle Kunden begeistern.

 

Gefällt Ihnen unsere Seite? Dann teilen Sie sie doch mit:

Blackbit - Stefano Viani

Stefano Viani ist als Geschäftsführer unter anderem für die strategische Ausrichtung unserer Agentur verantwortlich. Wenn er nicht gerade in den Metropolen Deutschlands unterwegs ist, um neue Kunden für unsere Leistungen und Lösungen zu begeistern oder Netzwerkpartnerschaften zu pflegen, steuert er von seinem Schreibtisch aus alles, was mit E-Commerce, xt:Commerce und rundum zufriedenen Kunden zu tun hat.

Als Visionär mit Bodenhaftung denkt er dabei immer mindestens einen Schritt voraus und sorgt mit viel persönlichem Einsatz dafür, dass Blackbit weiter wächst und auch in Zukunft mit wirksamen Konzepten und Maßnahmen für erfolgreiches Absatzmarketing überzeugt. In seiner Freizeit ist der „Rocker des digitalen Commerce“ entweder mit Familie oder auf dem Motorrad unterwegs.