Produkte im xt:Commerce Shop jetzt einfach über pimcore konfigurieren

Wer pimcore in Kombination mit xt:Commerce verwendet, kann die Produktvarianten für seinen Shop jetzt noch einfacher konfigurieren: Unser xt:Commerce Plugin BB Produktkonfigurator lässt sich nun auch komfortabel über das pimcore Backend bedienen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Blogeintrag.

Konfigurationsgruppen und Konfigurationen anlegen

Zunächst legen Sie Konfigurationsgruppen als Objekte in pimcore an. Diese beinhalten erst einmal nur einen Namen und helfen dem Datenpfleger später dabei, den Überblick darüber zu behalten, welche Konfigurationen eine Produktart (z. B. ein Hydraulikschlauch) überhaupt haben kann.

Im Baum unter den Konfigurationsgruppen werden die Konfigurationen erstellt. Der für die Konfigurationen vergebene Name wird im xt:Commerce Shop zum Label für das Eingabefeld. Vor bzw. nach dem Eingabefeld stehen im Shop Prä- und Suffix. Wenn Sie eine Konfiguration als Pflichtfeld markieren, kann das betreffende Produkt nur in den Warenkorb gelegt werden, wenn der Shop-Besucher für diese Eigenschaft eine Eingabe vornimmt bzw. eine Option auswählt. Das macht für die meisten Konfigurationen (z. B. Farbe, Größe oder Länge) Sinn, damit sichergestellt wird, dass der korrekte Preis berechnet und genau das gewünschte Produkt an den Kunden gesendet wird. Außerdem können Sie über das Feld „Template“ die Darstellungsart der Konfiguration auf der Produktseite festlegen. Hier stehen derzeit „Eingabefeld“ und „Dropdown“ zur Wahl. Hier können aber jederzeit individuelle Templates hinzugefügt werden (z. B. Slider oder Radio Buttons).

pimcore Produktkonfigurator: Konfigurationsgruppen erstellen  - Blackbit

Konfigurationsoptionen am Produkt einrichten

Die einzelnen Konfigurationsoptionen werden als Kindelemente des Produkts angelegt. Im Tab Einstellungen legen Sie fest, zu welcher Konfiguration die Option gehört (z. B. Länge) und geben den jeweiligen Wert für die Produktvariante (z. B. 100) ein. Im Bild ist eine numerische Konfigurationsoption zu sehen. Alternativ dazu gibt es noch text-basierte Konfigurationen, bei denen der Wert in mehreren Sprachen angegeben werden kann.

Sie können einen individuellen Artikelnummernzusatz für jede Konfigurationsoption vergeben, die bei einer Bestellung an die Artikelnummer des Produkts angehängt wird. Hat also ein Produkt die Artikelnummer „ABC“ und der Kunde wählt eine Konfigurationsoption mit Artikelnummernzusatz „-XYZ“ aus, dann hat der bestellte Artikel am Ende die Artikelnummer „ABC-XYZ“. So kann das Produkt in der Warenwirtschaft gleich angelegt werden und man erkennt sofort, welche Artikelvariante genau bestellt wurde.

Über die Checkbox „Vorausgewählt“ können Sie außerdem festlegen, ob eine Konfigurationsoption beim Aufruf des Produktes vorausgewählt werden soll. Mit dem Feld „Reihenfolge“ legen Sie fest, an welcher Position die Konfigurationsoption innerhalb des Dropdowns der Konfiguration auf der Produktseite steht.

pimcore Produktkonfigurator: Konfigurationen am Produkt - Blackbit

Im Tab „Produkt“ hinterlegen Sie den Preis und das Bild für die Konfigurationsoption. Dies kann auf zwei Arten geschehen:

  • automatisch per Produktauswahl: Wenn die Konfigurationsoption ein eigenständiges Produkt ist (z. B. ein RAM-Riegel als eine Konfigurationsoption für ein Notebook), kann dieses einfach per Drag & Drop in das Eingabefeld ziehen. Preise, Kundengruppenpreise, Bilder etc. werden dadurch automatisch von diesem Produkt verwendet.
  • manuell: Gibt es das Produkt nicht als eigenes Objekt oder ist die Konfiguration nicht auf ein anderes Produkt bezogen (z. B. bei einer Konfiguration „Länge“), müssen Preise und Bilder manuell angegeben werden. Preise sind immer Netto-Preise, der USt-Satz richtet sich nach dem Hauptprodukt. Der Preis bezieht sich auf den im Tab Einstellungen angegebenen Wert (es ist also kein Grundpreis). Außerdem können Sie individuelle Preise für Kundengruppen hinterlegen, die Sie zuvor als eigene Objekte in pimcore angelegt haben.

pimcore Produktkonfigurator: Konfigurationsoptionen Reiter Produkt - Blackbit

Im Tab „Abhängigkeiten“ können Sie definieren, ob der Preis einer Konfiguration abhängig von anderen Konfigurationen ist. Beispiel: Ein Händler für Hydraulik-Produkte bietet seine Schläuche u. a. mit den Konfigurationen Länge und Schlauchschutz an. Der Preis für den Schlauchschutz richtet sich nach der Länge, die der Kunde im Shop eingibt. Und zwar ist die Berechnung hierbei: eingegebene Länge multipliziert mit dem Preis für den Schlauchschutz. Wenn, wie in unserem Beispiel, die Länge in mm angegeben wird, dann bezieht sich der Preis für den Schlauchschutz also auf 1 mm.

pimcore Produktkonfigurator: Konfigurationsoptionen Reiter Abhängigkeiten - Blackbit

Sich ausschließende Konfigurationen einrichten

Natürlich soll ein Shop-Besucher nur Produktvarianten kaufen können, die tatsächlich verfügbar sind. Es ist beispielsweise denkbar, dass es in einem xt:Commerce Shop blaue T-Shirts in den Größen S, M, L und XL zu kaufen gibt, während gelbe T-Shirts nur in den Größen M und L erhältlich sind. Damit also nach Auswahl der Farbe Gelb auf der Produktseite nur die beiden verfügbaren Größen angezeigt werden oder bei Anklicken der Größe S bzw. XL die Farbe Gelb nicht mehr auswählbar ist, müssen die entsprechenden ausschließenden Konfigurationen eingerichtet werden. Dies funktioniert über den Tab „Ausschlüsse“.

Warum gibt es drei Längen-Konfigurationsoptionen, obwohl Länge als Eingabefeld dargestellt wird?

Wenn Sie die Screenshots aufmerksam studiert haben, ist Ihnen sicher aufgefallen, das es in unserem Beispiel für die Konfiguration „Länge“ drei Optionen gibt (100 mm, 2000 mm und 5000 mm), obwohl das Template „Eingabefeld“ ausgewählt ist.

Das hat folgenden Hintergrund: Das Template „Eingabefeld“ ermittelt den größten und den kleinsten Wert für die Konfiguration „Länge“. Wenn der Nutzer eine Länge eingibt, die unter dem Mindestwert oder über dem Höchstwert liegt, kann das Produkt nicht in den Warenkorb gelegt werden. Für der Preisermittlung für Konfigurationen mit Eingabefeldern wird immer die nächst kleinere Konfigurationsoption herangezogen. Gibt ein Shop-Besucher in unserem Beispiel den Wert 1000 ein, so wird der Preis für 100 mm verwendet – also auf 1 mm herunter gerechnet und mit dem eingegebenen Wert 1000 multipliziert. So sind Staffelpreise möglich. Nimmt der Kunde gleich die ganze Rolle Schlauch zu 5000 mm, ist das für den Shop-Betreiber evtl. mit weniger Arbeit verbunden, als wenn der Kunde 50 einzelne Schläuche zu je 100 mm bestellt.

Überzeugen Sie sich selbst vom xt:Commerce Plugin BB Produktkonfigurator

Genug erklärt und gezeigt – jetzt sind Sie an der Reihe. Konfigurieren Sie Ihre eigenen Produktvarianten zentral, komfortabel und mit individuellen Preisen und Bildern. Unser frisch aktualisiertes Plugin ist bereits fit für xt:Commerce 5 fit und steht Ihnen hier in unserem Shop zur Verfügung:

Plugin im Shop ansehen

Gefällt Ihnen unsere Seite? Dann teilen Sie sie doch mit:

Blackbit - Anett Michael

Anett Michael ist mit einem Master in Medienkommunikation von der TU Chemnitz ausgestattet und bringt als Online-Texterin bei Blackbit auch komplexe Themen auf den Punkt. Mit ihrer zielgruppenorientierten Schreibe verfasst sie suchmaschinenoptimierte Texte für Webseiten und Online-Shops und kümmert sich um die Social Media Aktivitäten der Blackbit-Kunden. Auch in ihrer Freizeit hält sie gern alle Bälle in der Luft – denn ihre Leidenschaft ist das Jonglieren. Kreative Auszeiten nimmt sie sich dazu gern beim Geocaching und Klettern.